" />

Mehr Besucher und Feedleser durch RSS-Portale

Heute möchte ich mich mal wieder mit einem sehr beliebten Thema widmen, nämlich Besucherzahlen und Feedlesern. Was kann man wohl tun, um mehr Leute mit seinen Blog-Beiträgen zu erreichen? Genau, man trägt den Feed in den bekannten RSS-Verzeichnissen ein und hofft mit ein bisschen Glück darauf, das die Beiträge entsprechend angenommen werden.

Ich habe mir ein paar Listen heraus gesucht, welche auf blogs-optimieren.de, homa.de und bei digitale-infoprodukte.de erschienen sind. Ich habe mir aus den drei Listen einige RSS-Verzeichnisse heraus gesucht und habe den Blog in folgende eingetragen:

Ich habe die Liste der RSS-Verzeichnisse erst einmal klein und beschaulich gehalten. Die sechs aufgeführten Verzeichnisse, benötigen keine Anmeldung für einen Feed und bieten einen PageRank ab 4 aufwärts an. In den kommenden Wochen und Monaten, werde ich dann ein erstes Fazit dazu abgeben, ob sich der Eintrag gelohnt hat und ob weitere Verzeichnisse von Nutzen sein könnten.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
3 Responses
  1. newstube.de says:

    Mehr Besucher und Feedleser durch RSS-Portale…

    In meinem heutigen Artikel möchte ich euch ein paar RSS-Portale vorstellen und euch aufzeigen, wie man nicht nur mehr RSS-Leser bekommt sondern gleichzeitig natürlich auch mehr Leser….

  2. kledy.de says:

    Mehr Besucher und Feedleser durch RSS-Portale…

    In meinem heutigen Artikel möchte ich euch ein paar RSS-Portale vorstellen und euch aufzeigen, wie man nicht nur mehr RSS-Leser bekommt sondern gleichzeitig natürlich auch mehr Leser….

  3. 2WiD says:

    Auf die Auswertung sind auch wir gespannt. Die Besuchszahlen aus den RSS Verzeichnissen haben wir noch nicht genauer geprüft. Aber es ist prinzipiell eine bequeme Möglichkeit der Reichweitenerhöhung.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>